Kunststoffinnovationsnetzwerk und Kompetenzzentrum kooperieren

04.10.2019

Das Kunststoffinnovationsnetzwerk und das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Darmstadt kooperieren: Am 2. Oktober unterzeichneten Dr. Jan Henning Curtze (Projektleiter Kunststoffinnovationsnetzwerk) und Maximilian Meister (Geschäftsführer Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Darmstadt) eine entsprechende Vereinbarung. Gemeinsam wollen die beiden Kooperationspartner zukünftig die Digitalisierung in mittelständischen Unternehmen der gummi- und kunststoffverarbeitenden Industrie vorantreiben.

„Für kleine und mittlere Unternehmen der Gummi- und Kunststoffindustrie ist der Wissens- und Technologietransfer entscheidend, um wettbewerbsfähig zu bleiben“, sagt Dr. Jan Henning Curtze. „Daher fördern wir gemeinsam mit dem Kompetenzzentrum das Wissen und den Austausch regionaler Unternehmen zu Digitalisierung“.

„Über unsere kostenfreien Workshops vermitteln wir nicht nur Digitalisierungswissen, sondern auch Methoden zur Anwendung im eigenen Betrieb – und unterstützen so den Know-how-Transfer in die Praxis mittelständischer Unternehmen“ , ergänzt Maximilian Meister.

Eine erste gemeinsame Veranstaltung am 7. November 2019 vernetzt mittelständische Unternehmen der Kunststoffindustrie mit Wirtschaftsförderern der Region.

---

In der Gummi- und Kunststoffindustrie waren im Jahr 2017 hessenweit 35.984 Personen beschäftigt – dies entspricht einem Anteil von 8,8 Prozent aller Beschäftigten in der hessischen Industrie. Rund ein Achtel (12,6 Prozent) der insgesamt 223 Betriebe waren Großunternehmen mit 250 oder mehr Mitarbeitern. Sie erzielten 67,1 Prozent des Gesamtumsatzes von 7,9 Mrd. Euro in 2017 (Branchenprofil Gummi- und Kunststoffindustrie in Hessen 2019, Hessen Agentur).

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

weitere Informationen 

loading