Neuer Fachartikel: Augmented Reality beim Fräsen

16.11.2020

Eine klassische CNC-Fräse und moderne Augmented Reality(AR)-Technologie – wie passt das zusammen? Dies erläutern Mitarbeiter des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Darmstadt am Institut für Datenverarbeitung in der Konstruktion (DiK) der TU Darmstadt in einem Fachartikel des Magazins „IT Mittelstand“. Sie haben eine AR-gestützte Fräse entwickelt. Die Maschine ist mit einer AR-Brille verbunden. Dadurch können neue Anwender einfacher angelernt und Mitarbeiter in Echtzeit unterstützt werden – zum Beispiel durch Informationen, die für einen Werkzeugwechsel benötigt werden. So spart ein Unternehmen Zeit und Aufwand.

Die AR-gestützte Fräse des Kompetenzzentrums ist ein Demonstrator, der die Möglichkeiten von AR-Anwendungen in der Industrie aufzeigt. „Ob Planung oder Produktion – AR gehört in die Industrie“, sagen die Mitarbeiter des DiK Benjamin Röhm und Slim Krückemeier.

Lesen Sie den Fachartikel zu Augmented Reality beim Fräsen in der neuen Ausgabe von „IT-Mittelstand“ oder online gleich hier. Weitere Erfolgsgeschichten des Kompetenzzentrums finden Sie hier.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

weitere Informationen 

loading