Video: Produktvisualisierung durch Augmented Reality

12.01.2021

Das Ziel war es, eine App zu entwickeln, mit der Vertriebsmitarbeiter Produkte des Unternehmens in die reale Umgebung einblenden können“, sagt Slim Krückemeier vom Fachgebiet Datenverarbeitung in der Konstruktion (DiK) der TU Darmstadt. Mitarbeiter des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum von der TU Darmstadt und das Unternehmen Linie M haben eine neue Augmented Reality (AR)-Anwendung entwickelt. Damit können Spielplätze virtuell in 3D begutachtet werden, bevor sie gebaut werden.

Die Linie M GmbH gestaltet, konstruiert und fertigt seit mehr als 25 Jahren Spielplatzgeräte. Sie vertreibt ihre Produkte durch freie Vertriebsmitarbeiter – meist mit Hilfe von Printkatalogen. Dank der neuen Anwendung wird das Verkaufen für sie nun noch einfacher. 

Wenn auch Sie wissen wollen, wie das Projekt genau aussieht, schauen Sie sich unser neues Video an.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

weitere Informationen 

loading