14. Dezember 2020
Autor: David Wüstehube
Tags: Sicherheit

Video: Demonstrator für die sichere Produktion von morgen

Demonstrator für IT-Sicherheit

Der Demonstrator für die sichere Produktion von morgen.

„Das Bewusstsein für IT-Sicherheit in Unternehmen wächst“, sagt Thomas Dexheimer vom Fraunhofer-Institut SIT und Experte des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Darmstadt. Allerdings seien sich viele noch nicht der Möglichkeiten bewusst, IT-Sicherheit in einem Unternehmen zu managen. Der Demonstrator für die sichere Produktion von morgen zeigt diese auf. Er veranschaulicht Strategien, um die Sicherheit von Produktionsanlagen und -netzwerken zu überwachen.

Wie er das macht? Neben verschiedenen weiteren Komponenten besteht der Demonstrator aus einem mit Wasser gefülltem Zylinder. Der Pegelstand des Wassers wird mit Ultraschall überwacht. „Wir können am Demonstrator verschieden Hackerangriffe simulieren“, so Dexheimer. Bei einer Simulation erkennen die Sicherheitssysteme den Angriff sofort und reagieren. Der Demonstrator schlägt Alarm, der Pegelstand steigt und dem System steht das Wasser – buchstäblich – bis zum Hals.

Zwei Faktoren stehen dabei im Fokus: die Überprüfung der Softwareintegrität aller Komponenten und die Überwachung der Netzwerkkommunikation zwischen den Komponenten. Das Neue daran ist, dass die Steuerungskomponente sich selbst und das ganze System darauf überprüfen kann, ob ein unerlaubter Zugriff stattfand. Wenn das der Fall ist, schlägt das System Alarm!

„Bei aktuellen Industrieanlagen kommt das Thema IT-Sicherheit praktisch nicht vor“, sagt Dexheimer. Bislang habe vor allem die Funktion im Vordergrund gestanden. Und das, obwohl die Vernetzung verschiedener Komponenten in der Produktion immer wichtiger werde. „Die Angriffsfläche wächst mit zunehmender Vernetzung.“ Wie wichtig IT-Sicherheit heute in der Produktion ist und welche Umsetzungsstrategien es gibt, zeigt unser Video.

Ähnliche Beiträge

Digitalisierung (an)packen

Thumbnail Digitalisierung (an)packen
Das Schlagwort „Industrie 4.0“ ist in aller Munde, eine weitere Revolution, die die Unternehmen ein Schritt weiterbringen soll. Auch mittelständische Unternehmen möchten in… mehr...

Gemeinsam forschen und entwickeln

Thumbnail Gemeinsam forschen und entwickeln
Drei starke Zugpferde treiben die Region Rhein-Main-Neckar voran: Automobil-, Automatisierungs- und IT-Branche. Sie sind maßgeblich daran beteiligt, dass die Wirtschaftsleistung beständig… mehr...

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

weitere Informationen 

loading