Machine Learning Anwendungen im Kontext des Knowledge Discovery in Databases

Online-Seminar & Präsenzveranstaltung

Die Veranstaltung wird als Online-Seminar oder als Präsenzveranstaltung angeboten. Bitte beachten Sie dazu die Termine.

 

Produktionsprozesse zeichnen sich durch eine hohe Komplexität bedingt durch eine Vielzahl an Stell- und Störgrößen aus. Kombiniert wird dies mit einer durch die voranschreitende Digitalisierung immer größer werdenden Datenbasis. Insbesondere Anwender aus der Produktion sind von diesem Trend betroffen. Um diese Herausforderungen zu meistern, sollen im Rahmen des Workshops Strategien einer durch maschinelle Lernverfahren unterstützten Prozessanalyse vorgestellt werden. Dabei gilt es, diese neue Technologie ganzheitlich zu betrachten und für den Einsatz im realen Produktionsumfeld auszulegen. Aufbauend auf dem am Institut für Produktionstechnik und Umformmaschinen entwickelten Prozessmodell, dem Knowledge Discovery in Time Series for Engineering Application (KDT-EA) werden unter Zuhilfenahme von Use-Cases die Potenziale maschineller Lernverfahren aufgezeigt und Herausforderungen beim Transfer in die eigene Produktion diskutiert.

 

Dozenten

M. Sc. Christian Kubik

M. Sc. Marco Becker

Lernziele

  • Potenziale von maschinellen Lernverfahren für produzierende Unternehmen erkennen
  • Handling von großen Datenmengen als Grundlage einer erfolgreichen Umsetzung maschineller Lernverfahren und Integration maschineller Lernverfahren in einem ganzheitlichen Überwachungsansatz verstehen
  • Praktische Herausforderungen bei der Umsetzung eines ganzheitlichen Überwachungsansatzes auf Basis maschineller Lernverfahren sammeln

Zielgruppe

Konstrukteure, Werkzeugbauer, Produktionsleiter, Vorarbeiter, die sich mit Planung, Einrichtung oder dem Betrieb von Produktionsprozessen (sowohl Einzelteilfertigung von Produkten als auch die Fertigung in Klein- und Großserien) beschäftigen. Außerdem Daten-Analysten / Data Scientists, die sich mit der Nutzung von Daten im produktionstechnischen Umfeld beschäftigen.

Vorkenntnisse

Grundlegendes Verständnis für Produktionsthemen

Infos zur Anmeldung

Das Seminar ist sowohl als Online-Veranstaltung als auch in Präsenz geplant. Bitte beachten Sie das jeweilige Format bei Ihrer Anmeldung:

4 Onlineveranstaltungen am 16.11.2021, 03.02.2022, 03.03.2022 und 04.04.2022:

Die Online-Termine finden über Zoom statt. Ein Link zur Teilnahme wird vor der Veranstaltung per E-Mail an alle Teilnehmer versendet.

3 Präsenzveranstaltungen am 03.03.2022, 02.06.2022  und 22.09.2022:

L1|07 Prozesslernfabrik CiP

Jovanka-Bontschits-Straße 10

Seminarraum 206

Verfügbare Termine
  • Dienstag 16 November 2021
  • Donnerstag 3 Februar 2022
  • Donnerstag 3 März 2022
  • Donnerstag 3 März 2022
  • Montag 4 April 2022
  • Donnerstag 2 Juni 2022
  • Donnerstag 22 September 2022
Termindetails
Donnerstag, 3. Februar 2022
09:00 Uhr - 15:00 Uhr

Ihr Ansprechpartner

Christian Kubik
Christian Kubik
Bitte aktivieren Sie JavaScript

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

weitere Informationen 

loading