Ressourceneffizienz steigern entlang des Produktlebenszyklus

Online Seminar | Industriebeirat im Transferprojekt ReOptify

 

Ressourceneffizienz, d. h. die Einsparung von Material und Energie, ist ein wichtiger Faktor für die Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. Dabei ist die Erfassung von Betriebs- und Hilfsstoffen sowie Rohmaterial eine umfangreiche und komplexe Aufgabe, die sich deutlich von der Erfassung von Energiewertströmen unterscheidet.

Das Transferprojekt ReOptify (Ressource Optimization along the product lifecycle) hat zum Ziel, die Ressourceneffizienz durch gezielte Digitalisierung und Datenverknüpfungen entlang des Produktlebenszyklus zu steigern. Hierbei werden die drei nachfolgend aufgeführten Fragestellungen im Laufe des Projektes untersucht. Zentrales Element stellt hierbei eine IoT-Plattform (Internet of Things) als zentrales Datenspeicher- und Datenverarbeitungsmedium dar.

  • Wie kann mithilfe einer IoT-Plattform eine wissensbasierte Integration von Prozess-, Produkt- und Entwicklungsdaten zur Optimierung der Ressourceneffizienz erfolgen und welche Potenziale ergeben sich dabei?
  • Wie können die in der IoT-Plattform gespeicherten Produktionsdaten für die Implementierung eines sich stetig aktualisierenden Wertstrommanagement-Systems zur kontinuierlichen Verbesserung verwendet werden?
  • Wie können mithilfe der in der IoT-Plattform gespeicherten prozessspezifischen Ressourcenströme verlässliche Aussagen über die Ökobilanz des jeweiligen Prozesses gemacht werden?

Im Rahmen der halbjährlichen Industriebeirats-Sitzungen besteht für interessierte Unternehmen die Möglichkeit, gemeinsam mit dem Projektteam die erzielten Ergebnisse zu analysieren und zu diskutieren und mit Ihrem Input auf die weitere Entwicklung einzuwirken.

Dozenten

Nicholas Frick, Astrid Weyand

Zielgruppe

Produktionsverantwortliche, Umweltbeauftrage und Energiemanager von kleinen und mittleren Unternehmen.

Lernziel

  • Verständnis für Maßnahmen zur Erhöhung der Ressourceneffizienz entlang des Produktlebenszyklus entwickeln.
  • Ansatzpunkte zur Steigerung der Nachhaltigkeit kennenlernen.
  • Verständnis für den Einfluss einer gezielten Digitalisierung und Datenverknüpfung auf die Ressourceneffizienz gewinnen.

 

Die Zugansdaten erhalten Sie kurz vor der Veranstaltung per Mail.

Termindetails
Donnerstag, 8. Juli 2021
14:00 Uhr - 16:30 Uhr

Ihr Ansprechpartner

Nicholas Frick
Nicholas Frick
Bitte aktivieren Sie JavaScript

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

weitere Informationen 

loading