Identität und Integrität – Sichere Maschine-Maschine-Kommunikation und Anomalieerkennung für Industrie 4.0

Online-Seminar aus der Reihe IT-Sicherheit in der Produktion – Vertiefung

 

Wie kann unter einer allgemeinen Bedrohungslage für IT-Systeme eine sichere Kommunikation zwischen Maschinen und Anlagen stattfinden? Wie kann die Software-Integrität von Steuerungskomponenten im laufenden Betrieb geprüft werden und wie können Hackerangriffe in industriellen Netzwerken erkannt werden, wenn die Systeme selbst schon hoffnungslos überaltert sind, aber dennoch nicht ersetzt werden können?

In diesem Online-Workshop werden für Neueinsteiger und Interessierte die Grundlagen digitaler Identitäten und Software-Integritätsprüfung auf Basis von Hardware-Sicherheitsmodulen erläutert und anhand von aktuellen Beispielen aus der Forschung aufgezeigt, wie sichere Systeme für die Produktion der Zukunft aussehen könnten.

Referent

Thomas Dexheimer

Lernziele

  • Nutzen sicherer, digitaler Identitäten in der M2M-Kommunikation
  • Nutzen von Software-Integritätsprüfungen sowie Umsetzung in der Produktion
  • Hardware-basierte Vertrauensanker

Zielgruppe

IT-Verantwortliche im Bereich Produktion und Interessierte

Vorkenntnisse

Es wird ein grundlegendes Verständnis von IT-Themen im Bereich der Produktion vorausgesetzt.

Details zur Teilnahme

Zugangslink wird per E-Mail versendet

Verfügbare Termine
  • Mittwoch 22 April 2020
  • Dienstag 18 August 2020
  • Dienstag 15 September 2020
  • Dienstag 29 September 2020
  • Donnerstag 29 Oktober 2020
Termindetails
Mittwoch, 22. April 2020
10:00 Uhr - 11:00 Uhr

Ihr Ansprechpartner

Thomas Dexheimer
Thomas Dexheimer
Bitte aktivieren Sie JavaScript

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

weitere Informationen 

loading