19. Juni 2017
Autor: Christian Marth
Tags: Effizienz

Unikate in Serie

IMG_1302.1200x0-aspect.JPG
© PTW, TU Darmstadt

Die Munsch Chemie-Pumpen GmbH aus Ransbach-Baumbach nahe Limburg ist ein typischer Vertreter des deutschen Mittelstands: Rund 130 Mitarbeiter fertigen hier Pumpen passend zu den jeweiligen Spezifikationen der Kunden. Exportiert werden die Spezialgeräte dann weltweit. Das heißt, in dem Betrieb wird keine Massenware produziert, sondern hoch individuelle Produkte.

Bisher bedeutete dies, dass nach der digitalen Produktkonfiguration durch den Kunden durch viel Handarbeit die Pumpe hergestellt wurde. Der Prozess war dadurch sehr zeitaufwändig und fehleranfällig – ein perfekter Ansatzpunkt für ein Digitalisierungsprojekt mit dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Darmstadt.

In einem mehrmonatigen Projekt begleiteten die Experten des Kompetenzzentrums die Digitalisierung des Prozesses. Am Anfang stand dabei die Analyse der Optimierungspotentiale durch das Projektteam. In einem Konzept wurde dann ein neuer medienbruchfreier Prozess definiert, der die zeitaufwendigen und fehleranfälligen Schritte ersetzt.

In der Umsetzung bedeutete dies, dass durch eine spezielle Software die Daten aus dem Produktkonfigurator nun digital weiterverarbeitet werden. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Durch die Digitalisierung des Arbeitsprozesses konnte das Unternehmen wichtige Kennzahlen wie Qualität, Bearbeitungszeit und Kosten optimieren.

Eine ausführliche Darstellung dieses Projektes finden Sie in einem Beitrag im Magazin „Wissenschaft trifft Praxis“.

Weitere Informationen  zu unseren Umsetzungsprojekten und unseren aktuellen Ausschreibungen finden Sie hier. Bei Fragen und für weitere Informationen steht Ihnen Max Meister, +49 6151 16-20079, Bitte aktivieren Sie JavaScript zu Verfügung.

Ähnliche Beiträge

Digitalisierung in der Intralogistik

Thumbnail Digitalisierung in der Intralogistik
Anlagenbau Günther im nordhessischen Wartenberg-Angersbach blickt auf eine lange Familientradition im Maschinenbau zurück. Der Spezialist für Sondermaschinen stattet Kommunen,… mehr...

Griffige Produkte digital entwickeln

Thumbnail Griffige Produkte digital entwickeln
Die Ergon International GmbH mit Hauptsitz in Koblenz entwickelt und produziert seit 2004 ergonomische Sättel, Sattelstützen, Pedale und Griffe für Fahrräder sowie Handschuhe und… mehr...

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

weitere Informationen 

loading
loading