Kategorie
Effizienz

Smart Maintenance – Digitalisierung in der Instandhaltung

Die Digitalisierung der Produktion ermöglicht es, Informationen zum gegenwärtigen und zukünftigen Zustand von Maschinen zu sammeln und zur Umsetzung „digitaler Instandhaltungsstrategien“ zu verwenden. Häufig werden diese Instandhaltungsstrategien als „Condition Based Maintenance“ und „Predictive Maintenance“ bezeichnet, womit letztlich eine prädiktive, zustandsbasierte Instandhaltung gemeint ist. Die Digitalisierung führt jedoch nicht nur zu diesen neuen Strategien, sondern verändert die gesamte Wertschöpfungskette der Instandhaltung nachhaltig: Von der Verteilung von Aufträgen über die Ausführung bis zur Dokumentation können „digitale Werkzeuge“ eingesetzt werden, die die Instandhaltung effizienter und effektiver machen. Kleine und mittelständische Unternehmen, deren Instandhaltung noch wenig digitalisiert ist, können von den grundlegenden Lösungsansätzen und unterschiedlichen Werkzeugen deutlich profitieren.

Im Workshop werden die Herausforderung der „Instandhaltungsdigitalisierung" in Form der zustandsbasierten Instandhaltung diskutiert und digitale Chancen aufgezeigt. Am Beispiel einer Maschine wird demonstriert, wie eine Zustandsüberwachung umgesetzt werden kann und welche Möglichkeiten einfache Analyseverfahren in diesem Zusammenhang bieten. Hierbei werden die einzelnen Schritte von der Auswahl des Überwachungsgegenstandes bis zur Datenerfassung und –analyse aufgezeigt und am „lebenden Objekt“ verdeutlicht. Zusätzlich erleben Teilnehmer, wie „digitale Werkzeuge“ entlang der Wertschöpfungskette der Instandhaltung eingesetzt werden können – so wie beispielsweise „Smart Glasses“ – und welchen Nutzen diese erbringen.

Die Veranstaltung widmet sich drei wesentlichen Fragestellungen:

  • Was sind die Herausforderungen und der Nutzen der Digitalisierung der Instandhaltung?
  • Wie kann eine digitale Zustandsüberwachung von Maschinen umgesetzt werden?
  • Welche digitalen Werkzeuge gibt es, die entlang der Wertschöpfungskette der Instandhaltung verwendet werden und wie können diese eingesetzt werden?

Dozent

Alexander Busse

Lernziele

  • Anwendungsfälle der digitalen Instandhaltung identifizieren und verstehen
  • methodisches Vorgehen zur Umsetzung eigener Digitalisierungsvorhaben in der Instandhaltung erlernen

Zielgruppe

  • Der Workshop richtet sich an Inhaber und Mitarbeiter mittelständischer Unternehmen. Zielgruppe sind Akteure der gesamten Wertschöpfungskette, insbesondere der Instandhaltung.

Vorkenntnisse

  • Es wird ein grundlegendes Verständnis von Instandhaltungsstrategien in der Fertigung vorausgesetzt.

Veranstaltungsort

Termindetails
Donnerstag, 4. April 2019
09:00 Uhr - 16:00 Uhr

Ihr Kenntnisstand

Bereits registriert?
Bereits registriert?

Anmelden
Noch nicht registriert?

Ihr Ansprechpartner

Alexander Busse
Alexander Busse
Bitte aktivieren Sie JavaScript

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

weitere Informationen 

loading
loading