Digitalisierung vorantreiben: Kreis Groß-Gerau und Kompetenzzentrum kooperieren

28.11.2018

Mittelständische Unternehmen für die Chancen der Digitalisierung sensibilisieren und bei der Umsetzung unterstützen – diese Aufgabe wollen der Kreis Groß-Gerau und das Kompetenzzentrum gemeinsam angehen und kooperieren daher künftig: Thomas Will (Landrat Kreis Groß-Gerau), und Prof. Dr.-Ing. Joachim Metternich (Leiter Institut für Produktionsmanagement, Technologie und Werkzeugmaschinen der TU Darmstadt) unterzeichneten am 27. November eine entsprechende Kooperationsvereinbarung.

„Mit dem Kompetenzzentrum als Partner wollen wir Unternehmen dabei helfen, durch die Digitalisierung von Geschäftsprozessen ihre Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten und wirtschaftlichen Erfolg sicherzustellen“, sagt Landrat Thomas Will. Die Möglichkeiten für Unternehmen sind vielfältig, „da digitale Technologien nicht nur zur Optimierung bestehender Prozesse und Systeme eingesetzt werden können, sondern auch zur Entwicklung gänzlich neuer, innovativer Geschäftsmodelle“, wie Prof. Dr.-Ing. Joachim Metternich erklärt.

Um die gemeinsamen Ziele zu erreichen, wollen die Kooperationspartner nun mittelständischen Unternehmen im Kreis Groß-Gerau die Angebote des Kompetenzzentrums näherbringen. Daneben soll auch die Vernetzung der Unternehmen zum Thema Digitalisierung gefördert werden.

  Logo_koop.png

Von den insgesamt 14.599 IHK-zugehörigen Unternehmen im Kreis Groß-Gerau sind 14.557 kleine und mittlere Unternehmen. Ein knappes Drittel der insgesamt über 100.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten arbeitet für Unternehmen des produzierenden Gewerbes, etwas über ein Viertel in Handel, Gastgewerbe und Verkehr (Hessisches Statistisches Landesamt). 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

weitere Informationen 

loading
loading