Digitalisierungs-Index 2020/21: Mittelstand nimmt führende Rolle ein

19.04.2021

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) haben im letzten Jahr das Tempo bei der Digitalisierung deutlich angezogen. Dies zeigt der Digitalisierungs-Index, eine Studie der Deutschen Telekom AG. Bedingt durch Corona, betrifft dies vor allem die elektronische Kommunikation und den vermehrten Einsatz von mobilen Endgeräten. Aber auch Plattformen und digitale Geschäftsmodelle gewinnen an Bedeutung.

Mittelständische Unternehmen zeigen sich damit als Digitalisierungsmotoren. Obwohl es noch Bereiche mit Nachholbedarf gibt, ist die Tendenz positiv. Das Bild vom staubigen und innovationsträgen Mittelstand war wahrscheinlich noch nie zutreffend und ist es heute umso weniger.

"Die Corona-Krise hat zahlreichen Industrieunternehmen klar gemacht, wie wichtig es ist, die Digitalisierung voranzutreiben. Immer mehr Unternehmen beabsichtigen deshalb, ihr Geschäftsmodell deutlich stärker auf digitale Dienste und Services auszurichten und das Tempo ihrer digitalen Transformation zu forcieren", heißt es dazu im Digitalisierungs-Index.

>> zur Studie

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

weitere Informationen 

loading