04. Dezember 2017
Autor: Johanna Menzel
Tags: Arbeit

Digitalisierung in der Ausbildung

IMG_2229.1200x0-aspect.JPG

Die Digitalisierung verändert Geschäftsprozesse in den Unternehmen grundlegend und hat damit auch weitreichende Auswirkungen auf die künftigen Anforderungen an die Mitarbeitenden. Vor diesem Hintergrund kann die Sensibilisierung und Wissensvermittlung im Kontext Digitalisierung sehr gut über die Auszubildenden geschehen. Sie können die neu erlernten Kompetenzen in ihren Unternehmen einbringen und den Prozess der Digitalisierung anstoßen.

Um für die Wirtschaft von morgen bereit zu sein, müssen die Mitarbeitenden frühzeitig sensibilisiert werden, eine Akzeptanz für digitale Technologien aufbauen sowie den Umgang mit vernetzten Systemen erlernen. In diesem Zusammenhang wird beispielsweise künftig mehr Interdisziplinarität gefragt sein. Auszubildende müssen somit in die Lage versetzt werden, fachübergreifend zu denken und eigenverantwortlich zu handeln.

Das Thema ist jedoch komplex und nicht immer leicht zugänglich. Damit es allgemein verständlich in die Ausbildung – z. B. für Mechatroniker – integriert werden kann, konzipierten Experten der ESR Pollmeier GmbH gemeinsam mit dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Darmstadt und der IHK Darmstadt einen einwöchigen Lehrgang, der an Hand eines praktischen Beispiels die Funktionsweise eines vernetzten Systems (System of Systems) aufzeigt.

Ein Demonstrator macht die Vernetzung von Produkt und Maschine greifbar. NFC/RFID-Chipkarten, die einzelne Artikel repräsentieren, werden durch eine Saug-Hebevorrichtung an einen neuen Ort transportiert. Das Produkt „kommuniziert“ mit der Maschine. Die Transportwege werden durch auf der Chipkarte hinterlegte Informationen bestimmt. Eine Dokumentation erfolgt über einen Webserver und kann via Smartphone abgerufen werden.

Der Demonstrator, der mit Standard-Komponenten der Maker-Szene (Teile von 3D-Druckern, Arduino, ESP 8266) realisiert wurde, stellt somit einen kostengünstigen Weg dar, Industrie 4.0-Aspekte praxisnah auf einem passenden Niveau für die Zielgruppe der Auszubildenden zu vermitteln.

Ähnliche Beiträge

Gemeinsam forschen und entwickeln

Thumbnail Gemeinsam forschen und entwickeln
Drei starke Zugpferde treiben die Region Rhein-Main-Neckar voran: Automobil-, Automatisierungs- und IT-Branche. Sie sind maßgeblich daran beteiligt, dass die Wirtschaftsleistung beständig… mehr...

Kleinserien im großen Stil

Thumbnail Kleinserien im großen Stil
Die Jakob Maul GmbH in Bad König Zell im Odenwald ist seit mehr als 100 Jahren innovativer Hersteller von Nischenprodukten für den täglichen Bedarf im Büro. Dabei werden… mehr...

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

weitere Informationen 

loading
loading